Junge Studentenstadt

Die junge Studentenstadt im Herzen Deutschlands

 

Wenn es also darum geht, wo Sie am besten studieren, fällt die Wahl nicht schwer. Viel spricht für die Studentenstadt Göttingen. Wer hier studiert und Gleichgesinnte sucht, wird schnell fündig. 2011 waren über 30.000 junge Menschen an den Göttinger Hochschulen eingeschrieben. Das Stadtbild ist dementsprechend geprägt von jugendlichen Akademikern, die bei gutem Wetter im Grünen ihre Köpfe in Bücher stecken oder ihre Lernpausen mit Freunden in der Stadt verbringen. Gastronomie und Einzelhandel freuen sich über die junge Zielgruppe. Es gibt nicht nur eine Menge Minijobs, mit denen Studierende ihre häufig schmale Kasse aufbessern können – auch das Angebot lädt wiederum zum Geldausgeben ein. Kommilitonen beim Einkaufen oder im Café treffen: in Göttingen die Regel.


Mehr als ein Viertel der Bevölkerung Göttingens ist zwischen 18 und 25 Jahren alt. Die Studierenden tragen maßgeblich dazu bei, dass sich der hohe Anteil der 18- bis 25-Jährigen in den nächsten fünfzehn Jahren nur geringfügig verändern wird. Göttingen ist und bleibt eine Universitätsstadt – und damit eine Stadt mit jugendlichem Flair. Junge Leute aus aller Welt sind hier seit über 270 Jahren zum Studieren zu Hause. Das prägt.